Skip to content

Geschichte

Das im Jahre 1860 erbaute Gründerzeitgebäude wurde im Auftrag des Reeders Bösch von dem bekannten Bremerhavener Bauunternehmen Kistner erstellt. Es wurde Jahrzehnte als Wohnhaus genutzt.

Im Jahre 1995 wurde mit dem Umbau und der Kernsanierung begonnen und es entstand das heutige Hotel „An der Karlstadt”. In dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude wurde Altes und Neues miteinander verbunden. Es entstanden gemütliche, moderne Zimmer, die dem heutigen Standard erfüllen.

Im Jahr 2013 wurde unter Aufsicht der Denkmalschutzbehörde das Schieferdach mit seinen Gauben und die Fassade restauriert. Damit wurde das Gebäude von Außen in seinen Ursprung versetzt, denn auch die Farbtöne sind dem historischen Original angepasst worden.